90% weniger Feuchtigkeitseintrag
durch naturbo Lehmbauplatten

Weniger Wassereintrag durch naturbo Lehmputz-Trockenbausystem

Abgesehen vom weißen Lehm-Finishputz sind im naturbo Lehmputz-Trockenbausystem bereits alle Putzschichten auf die fertige Platte aufgebracht. Auf eine vollflächige Verspachtelung vor dem Finishputz kann deshalb verzichtet werden. Auf diese Weise

  • reduziert naturbo den Feuchtigkeitseintrag in Gebäude um bis zu 90%
  • vermeidet naturbo das Einbringen von tausenden Litern Wasser, die dann zeitaufwendig verdunstet werden müssten und
  • spart naturbo viel Zeit bei der Trocknung und damit Geld in der Bauphase.

Deshalb ist das naturbo-Lehmputz-Trockenbausystem ideal geeignet:

  • für Holzhäuser
    Gerade bei Holzhäusern wird viel Wert auf ökologische Bauweise gelegt. Als reines Naturprodukt ist Lehmputz deshalb eine optimale Ergänzung, zumal durch naturbo jetzt Lehmputz bereits weitgehend trocken montiert werden kann – im Gegensatz zu Lehmputz im Nassverfahren oder anderen Lehmbauplatten, die noch einen vollflächigen Lehm-Oberputz vor dem Finishputz benötigen.
  • für Sanierung und Renovierung von Altbauten
    Sanierungsarbeiten werden oftmals im Trockenbau durchgeführt, um in ein trockenes Haus nicht mehr übermäßig viel Feuchtigkeit einzubringen. Auch hier kommt das naturbo-Lehmputz-Trockenbausystem vorteilhaft zum Zug.