Lehm als Feuchtigkeitspuffer

Lehm ist einer der besten Feuchtigkeitspuffer, die heute im Bau eingesetzt werden. Er ist nicht nur in der Lage, Feuchtigkeit aus der Raumluft zu absorbieren, wenn es zu dämpfig wird. Anders als die meisten anderen Baustoffe ist Lehmputz auch in der Lage, bei trockener Raumluft die gespeicherte Feuchtigkeit wieder zurück zu verdunsten.*

Auf diese Weise wird die Raumluft bei konstanter ca. 50% Luftfeuchtigkeit gehalten. Dieser Wert ist für den menschlichen Organismus ideal. Das Raumklima ist deshalb gesund, es wirkt auf Körper, Geist und Seele entspannend und belebend.

* Im Vergleich zum naturbo System mit Lehm nehmen Kalkziumsilikatplatten genauso Kondenswasser auf, geben es aber nicht wieder ab. Auf diese Weise reichern die Platten über Jahre zunehmend Wasser an, was ihre Dämmwirkung um bis zu 50% reduziert.